ASUS STRIX Z270F GAMING, Mainboard

Sound GLAN SATA USB 3.1 M.2
 
Auf Lager
Lieferung zwischen Mi. 27. und Do. 28. September 2
195,23* €
zzgl. Versand ab 6,00** €
Das ASUS STRIX Z270F GAMING basiert auf dem Intel®-Z270-Chipsatz und unterstützt Intel®-Prozessoren für den Sockel 1151. Es verfügt über vier DDR4-Slots im für bis zu 64 GB Arbeitsspeicher. Zur weiteren Ausstattung des STRIX Z270F GAMING gehört eine CPU-abhängige Grafiklösung, drei PCIe-3.0-x16-Slots sowie vier PCIe-3.0-x1-Slots. Außerdem verfügt das STRIX Z270F GAMING über 8-Kanal-Sound, eine Gigabit-LAN-Schnittstelle sowie sechs SATA3-Anschlüsse, zwei M.2-Anschlüsse sowie USB-3.1-Typ-C-, Typ-A und USB-3.0-Ports.
Typ
Mainboard
EAN
4712900572018
Hersteller-Nr.
90MB0SV0-M0EAY0
Sockel
1151
Max. unterstützte CPUs
1
Prozessor
Unterstützte ModelleCore i3/i5/i7 (Skylake-S), Core i3/i5/i7 (Kaby Lake-S), Celeron G4xxx (Kaby Lake-S), Celeron G3xxx (Skylake-S), Pentium G3xxx (Skylake-S), Pentium G4xxx (Kaby Lake-S)
Chipsatz
Intel® Z270
Steckplätze
3x PCIe x16
4x PCIe x1
BIOS
128 Mbit AMI UEFI
EFI-BIOS Ja
Formfaktor
ATX
Verwendung
PC
Netzteil
EPS (24-Pin + 8-Pin)
Speicher
maximal64 GB
Anzahl der Sockel4x DDR4
unterstützter SpeichertypSDRAM-DDR4
unterstützte StandardsDDR4-2133, DDR4-2666, DDR4-3200, DDR4-3333, DDR4-3000, DDR4-2800, DDR4-2400, DDR4-3400, DDR4-3600, DDR4-3466, DDR4-3300, DDR4-3733, DDR4-3866
Kanäle2
Maximale Speicherranks8
Speichercontroller in CPU Ja
Maximale Datendichte8192 Mbit
Anschlüsse (extern)
Tastatur (PS/2)1
USB-C 3.11
USB-A 3.11
USB 3.04
DVI-D1
HDMI1
DisplayPort1
Mikrofon1
Line-In1
Line-Out3
S/PDIF-Out (optisch)1
RJ-451
Anschlüsse (intern)
SATA6
M.22
M.2-Modul KeyM
M.2 SchnittstelleSATA, PCIe
M.2 Länge42 - 110 mm
4-polig PWM-Lüfter6
Anschlüsse (optional)
USB 3.02
USB 2.06
Seriell1
TPM Ja
SATA-Controller
Intel® Z270 (PCH)
direkt nutzbare RAID-Level
0, 1, 10, 5
Sound
SupremeFX S1220A
LAN
Intel® i219V
Features
Windows 7 ready, Windows 8 ready, Windows 10 ready, CrossFireX, 3-Wege-CrossFireX, SLI
Weitere Informationen
Um auch neueste Prozessorkerne zu unterstützen, ist evtl. ein BIOS-Update erforderlich.